Kleintierzuchtverein Z 456 Vogt und Umgebung e.V.

Unter seiner Führung hat der Verein sehr viel Ansehen in der Gemeinde und den züchterischen Organisationen auf Kreis und Landesebene erarbeitet. Als Ausstellungsleiter und Organisator hat er in seiner Amtszeit mit verdienten Mitgliedern des Vereins erfolgreich sehr viele Lokal- und Kreisschauen durchgeführt.

Gründungsmitglied Josef Mähr

Gründungsvater des Kleintierzuchtverein Z 456 Vogt
und Umgebung e.V.
war im Januar 1964
 “Josef Mähr “.
Vorstand des Vereins vom
Jan. 1964 - März 1981
Ehrenvorsitzender
von März 1981 - Dezember 1981

Gründungs Mitglieder 1964 waren :

Josef Mähr - Josef Mähr jun. - Albert Eckert,
Kasimir Schön - Fidel Wipper - Richard Stober,
Alfons Veser - Franz Ginsl,
und Max Popp

In den folgenden Jahren konnten weitere Mitglieder für unser Hobby und den Verein begeistert werden.
In den Anfangsjahren hat der Verein durch viele Aktivitäten ( z.B. Altglas und Altpapier sammeln) seinen Haushaltsetat stabilisiert bzw. aufgestockt um langfristig Käfige, Volieren und sonstiges Vereinsinventar anzuschaffen.

Z456Gasthausrose3

Über sehr viele Jahre wurden die Monatsversammlungen im Nebenraum
des Gasthauses Rose in Vogt durchgeführt.
Die Räumlichkeit und Atmosfähre war
immer sehr gut und viele unserer
Mitglieder erinnern sich noch gerne an
diese schöne Zeit. Der große Teil der Aktiven widmete sich damals der Kaninchenzucht.

Z456Schutzenhaus2

Im Schützenhaus in Vogt wurden oftmals die Kleintierschauen und Weihnachtsfeiern unseres Vereins abgehalten. Viel schöne Erinnerungen und Höhepunkte in der Vereinsgeschichte sind mit dem Schützenhaus eng verbunden.
Noch heute nehmen wir alljährlich am Tratitionelen Martin Sonntag ( Laien versuchen sich im Schießen ) Gedächtnisschießen der Schützengilde Hubertus Vogt teil.

Über Jahre hinweg fanden wir von 1976  bis 1995 in der ehemaligen Käserei von Josef Buhmann, die wir zum Vereinsheim mit Ausstellungshalle umbauten, ein wirkliches Zuhause. Die Räumlichkeit wurde uns damals zu sehr günstigen Konditionen verpachtet und im wohlwollenden Einvernehmen mit dem Verpächter für unsere Zwecke des öfteren ausgebaut und eine Küche angebaut. Hier erlebte der Verein eine weitere positive Entwicklung, neue aktive Züchter konnten im Verlauf der Jahre gewonnen werden . Lokal- und Vergleichsschauen wurden im jährlichen Turnus mit grossem Erfolg durchgeführt. 1981 übernahm Martin Dillmann den Vorsitz des Vereins. Im Frühjahr des gleichen Jahres wurde die Frauengruppe des Kltzv. gegründet und Ida Jung zur Frauengruppenleiterin gewählt. In den folgenden Jahren konnten wir wieder einige neue Mitglieder begrüssen. Das Interesse an der Verarbeitung von Pelzprodukten hielt leider nicht sehr lange an, so dass unsere Frauengruppe 1994 wieder aufgelöst wurde.

Im Jahre 1996 übernahm Peter Dillmann den Vorsitz und ein weiterer Aufschwung konnte in den folgenden Jahren verzeichnet werden. Wieder war ein Mitgliederzuwachs die Folge. In Bezug auf die Kleintierschauen des Vereins konnte eine positive Veränderung festgestellt werden, das Ziergeflügel
und ein Neu gestalteter Ausstellungsaufbau wurde angestrebt und umgesetzt. Durch aktivere Werbung wurde in der Öffentlichkeit der Verein stärker wahrgenommen und registriert. Leider musste das Vereinsheim  auf Grund von veränderten Besitzverhältnissen 1996 aufgegeben werden. In den
folgenden Jahren waren wir mit den Monatsversammlungen ein wenig auf Wanderschaft in verschiedenen Gaststätten der Region.

Vereinszuchtanlage Neu

Mit der Realisierung der Vereins - Zuchtanlage
2001 in Vogt / Reich, standen diese sehr oft im Mittelpunkt vieler Diskussionen und Aktionen.
Der Wert insbesondere in züchterrischer Hinsicht
für die Zukunft wird immer noch von vielen Mitgliedern weitgehend unterschätzt. Auch bringt
ein solches Objekt immer wieder Arbeit und Meinungsunterschiede mit sich, aber langfristig
sind die Zuchtanlagen vorteilhaft für Verein
und Züchter.

VZA S3 B3

Als Mitarbeiter für den Bau der Zuchtanlagen wurden weitgehend die Pächter:
Ecke, Andreas, Sedat und Martin herangezogen. Weitere Mitarbeiter waren Peter, Helmut, Rudolf, Michael und Stephan.

VZA S 3 B 5Team

Z456Flammenhof1

Seit einigen Jahren nehmen wir die Möglichkeit,
den uns von der Gemeinde Vogt, für unsere Versammlungen oder kleinere Veranstaltungen, zur Verfügung gestellten Flammenhof, zu nutzen wahr.
In den vergangenen Jahren haben wir hier auch Versammlungen für die Kreisverbände Allgäu - Oberschwaben ( KV Kaninchen ) und Oberschwaben ( KV Geflügel ), sowie die Clubversammlungen des Silber Clubs und des Hermelin und Farbenzwerge Clubs von
Württemberg u. Hohenzollern durchgeführt.

Sirgensteinhalle

Für überregionale Ausstellungen
(Gemeinsame Kreisschauen Oberschwabens 1990 und 1991, Wienerclub Schau 1995) konnten wir erstmals die
Sirgensteinhalle der Gemeinde Vogt nutzen. Diese Halle
bietet sich von den Gegebenheiten und den Räumlichkeiten
für eine Kleintierschau einzigartig an. Seit 1997 finden alle Ausstellungen in der Sirgensteinhalle statt.

Im Januar 2003 hat Peter Dillmann das Amt des Vorstandes zur Verfügung gestellt.
Die Hauptversammlung im März wählte Martin Dillmann als neuen Vorstand.
Die Veränderung ging leider nicht spurlos am Verein vorrüber, einige Miglieder haben
den Verein in den folge Monaten verlassen. Nach einer kurzen, aber doch unruhigen Zeit
konnten wir wieder neue Mitglieder im Verein begrüßen.

Die aktiven Züchter unseres Vereins kommen aus den Gemeinden Vogt, Waldburg, Bodnegg,
Grünkraut, Schlier, Kisslegg, Wolfegg, Ravensburg, Wangen, Langenargen, Mochenwangen, Lindau, Friedrichshafen und Tettnang.

Im Laufe der vielen Jahre haben viele Mitglieder Freude an dem Hobby der Kleintierzucht und unserem Verein erfahren. In der Zwischenzeit ist bereits ein drittel  unserer Aktiven Züchter in der Sparte Geflügel bzw. Ziergeflügel aktiv.

2007 wurde die Sparte Rasse Meerschweinchen gegründet. Sehr bald zeigte sich, daß die Entwicklung dieser Sparte nicht einfach für Züchter und Verein werden wird. Da die Verbände hier in Deutschland verschiedene Standarde und Bewertungssysteme anwenden und keine Dachorganisation vorhanden ist, gestalten sich Ausstellungen und Bewertungen schwierig. Es bedarf noch viel Arbeit und Mühe diese Sparte züchterrisch auf einen guten Weg zu bringen.

Im Frühjahr 2008 hat sich der Verein für die Anschaffung von Vereinswesten ausgesprochen. Nach 2 Monatiger Vorbereitung und Einholung von Angeboten für Westen und Sticks konnten der Versammlung im Mai verschiedene Angebote vorgestellt werden.
Das von Ursula entworfene Logo und der Musterstick der Firma MC Caps wurde von der Monatsversammlung am 10. Mai 2008 mit großer Mehrheit angenommen. In der Zwischenzeit hat der Großteil aller Aktiven eine Vereinsweste oder andere Bekleidungsstücke mit unserem Vereinslogo.

Logostick2012

Schau10

Höhepunkt des Zuchtjahres sind
die jährlichen Kleintierschauen des
Vereins. Mit viel Aufwand und
Kreativität gestalten die Mitglieder und Freunde des Vereins Schauen die zu den schönsten Süddeutschlands zählen.
Dank der Fantasie der Züchter konnte
bisher jedes Jahr eine Neue, anderst
gestatete und aufgebaute Schau dem Publikum präsentiert werden.
2008 und 2009 zählten jeweils 18
Volieren und 6 Zaunfelder zum
Herzstück der Vogter Kleintierschauen.

Kleintierschau - Eingang Hans, Josef

2014 war das Jubiläumsjahr unseres Vereins, 50 Jahre Kleintierzuchtverein Z 456 Vogt und Umgebung e.V.! Aus diesem Anlaß führte der Verein die Kreisverbandsschau des KV Allgäu - Oberschwaben mit angeschlossener interner Geflügelschau
durch. Die Sparte Kaninchen ist nach wie vor sehr stark und aktiv, währen in der Sparte Meerschweinchen und Geflügel doch noch viele aktive Mitglieder wünschenswert wären. Für die Durchführung unserer Ausstellungen ist seit Jahren die starke Unterstützung aus dem Freundes und Bekanntenkreis ein wichtiger Aspekt.

.

.